Medienkonzept

Computer, Internet und digitale Medien prägen unsere Lern- und Arbeitswelt immer stärker. Deshalb bilden wir am Albertinum unsere Schüler nicht nur in den traditionellen Kulturtechniken aus, sondern schulen auch den Umgang mit den neuen Medien.

Auf den Einsatz digitaler Medien zur Recherche und Präsentation von Informationen wird in der 5. Jahrgangsstufe bewusst verzichtet, da es nach dem Übertritt von der Grundschule ans Gymnasium wichtiger ist, grundlegende Basiskompetenzen zu schaffen. Deshalb haben wir vor einigen Jahren das Konzept „Albert Fit“ erarbeitet, dass in den ersten Schulwochen in Deutsch, Mathematik und Englisch ein einheitliches Leistungsniveau sichern soll, auf das die weiteren Lehrplaninhalte aufbauen können. In der 5. Jahrgangsstufe werden außerdem verschiedene Module „Lernen lernen“ in den Fachunterricht implementiert, um Lerntechniken einzuüben beziehungsweise zu vertiefen.

Wie an allen bayerischen Gymnasien lernen unsere Schüler im Informatikunterricht der 6., 7. und 11. Jahrgangsstufe den grundlegenden Umgang mit Computern. Darüber hinaus haben wir am Albertinum ein Konzept für die Jahrgangsstufen 7 bis 11 entwickelt, in dem die Schüler in Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationstechniken geschult werden. Im regulären Unterricht festigen und erweitern die Jugendlichen ihre Kenntnisse und wenden diese in verschiedenen Fächern und Aufgabenstellungen an (Referate, Präsentationen, statistische Auswertungen etc.).

Jedes Klassenzimmer verfügt am Albertinum über eine vollständige Medienausstattung (Beamer, Lautsprecher, Dokumentenkamera, multimediale Arbeitsplätze, Grafiktablet und WLAN). In vier „mobilen Computerräumen“ können alle Schüler einer Klasse an je 28 Tablets oder 28 Laptops selbständig arbeiten, ohne dass eine private Anschaffung dieser Medien nötig ist. Ein fest mit Computern ausgestatteter Unterrichtsraum wird von allen Klassen für den Informatikunterricht und besondere Projekte genutzt.

Wir sind überzeugt, dass unsere Schüler als musisch und sprachlich ausgebildete Persönlichkeiten, die einen reflektierten Umgang mit digitalen Medien beherrschen, auf die moderne Lebens- und Arbeitswelt besonders gut vorbereitet sind.