Albertinerin bekommt Abiturpreis Politik und Gesellschaft 2021 

im Landtag überreicht

Die Präsidentin des Bayerischen Landtages, Ilse Aigner, überreichte am vergangenen Freitag den diesjährigen Abiturpreis Politik und Gesellschaft an vier bayerische Abiturientinnen. Geehrt wurden sie für ihre besonders herausragenden Seminararbeiten zu aktuellen Themen aus den Bereichen Politik und Gesellschaft. Den ersten Preis erhielt Mareike Thurisch vom Albertinum. Zweite und dritte Preise gingen an Lotta Fröhlich (Bamberg), Emma Roos (Lindenberg) und Luisa Schiefer (Kempten). Die Ehrung fand im Beisein des Bayerischen Kultusministers, Professor Dr. Michael Piazolo, im Senatssaal des Maximilianeums in München statt. 

„Demokratie braucht Demokraten. Denn Demokratie ist nie nur Gabe, sie ist eine ständige Aufgabe“, betonte Landtagspräsidentin Aigner in ihrer Rede. Sie sei aber zuversichtlich, dass „viele in dieser jungen Generation die Ernsthaftigkeit der Lage erkannt haben und sich mit Wissensdurst, Neugier und Nachdruck mit den komplexen nationalen und globalen politischen Themen befassen.“ An die Preisträgerinnen gerichtet betonte sie, dass der Preis sie ehre und sie zu Vorbildern mache. Auch Staatsminister Piazolo zeigte sich beeindruckt, „wie umfassend und fundiert die Abiturientinnen ihre Themen bearbeitet haben.“ Er erinnerte daran, dass Demokratie auf mündige Bürger angewiesen sei, die in der Lage sind, zwischen Fakten und Meinungsmache zu unterscheiden und Farbe bekennen gegen Demokratiefeinde. 

Mareike Thurischs Arbeit mit dem Titel „Die Blauhelme – ein veraltetes Instrument oder eine Perspektive für die Friedenssicherung im 21. Jahrhundert?“ entstand im Rahmen ihres W-Seminars Internationale Politik. „Diese Auszeichnung hätte ich niemals erwartet – und dann ist es auch noch der erste Preis geworden!“, freute sich Preisträgerin und sagte, dass sie dankbar sei für die gute Unterstützung und stete Ermutigung, die sie durch ihren Seminarleiter, Studiendirektor Helmuth Hofmann, und das Gymnasium Albertinum erfahren hat.

Initiiert und ausgelobt wird der Abiturpreis Politik und Gesellschaft durch den Landesverband Bayern der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung (DVPB) unter Vorsitz von Professor Dr. Markus Gloe. Mit dem Preis, mit dem auch ein Preisgeld verbunden ist, sollen das Demokratieverständnis und die politische Bildung junger Menschen gefördert werden.

Quelle: www.bayern.landtag.de